Apfelstrudel

von | 22. Januar 2017 | 0 Kommentare

Zutaten:

250 g Strudelteig
6 Äpfel
100 g Butter
100 ml Havana Club Rum
30 g Rosinen
30 g gemahlene Haselnüsse
1 EL Apfelstrudelgewürz (z.B. Sissis Sünd) oder 1 EL gemahlener Zimt
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Backpapier für das Backblech
Puderzucker zum Bestäuben

Vorbereitung:

Die Rosinen in den Havana Club Rum einlegen.

Zubereitung:
Ofen auf 200° C vorheizen. Äpfel schälen und in Dreiecke schneiden (achteln und die Spalten dann in Scheiben schneiden). Die Butter zum Schmelzen bringen.

Den Strudelteig als Erstes mit einem Nudelholz ausrollen, damit er besser zu ziehen ist. Ein trockenes Küchentuch ausbreiten und den Strudelteig darauf mit beiden Händen in die Länge und Breite ziehen (siehe Strudelteig-Video).

Jetzt die Apfelstückchen mit den eingelegten Rosinen, den gemahlenen Haselnüssen (lassen Sie ein wenig davon zum Bestreuen des Strudelteiges übrig), dem Apfelstrudelgewürz oder Zimt, dem Zucker und Vanillezucker vermischen. Man kann auch diese Masse schon am Vortag herstellen, damit alles richtig gut durchziehen kann.

Bestreuen Sie den ausgezogenen Strudelteig mit den restlichen gemahlenen Haselnüssen. Verteilen Sie die Äpfel auf dem Strudelteig und bestreichen die Seiten mit der flüssigen Butter. Rollen Sie nun den Teig mit der Füllung ein Stück auf und bestreichen Sie ihn wieder mit Butter. Diesen Vorgang wiederholen Sie so lange, bis der Teig fertig aufgerollt ist. Wichtig ist, dass nach jeder Lage, die Sie gerollt haben, der Teig gebuttert wird, um das Austrocknen des Strudelteiges zu verhindern. Schneiden Sie jetzt links und rechts den überstehenden Teig ab und klappen Sie die Ränder nach innen um. Damit bleibt die Füllung im Apfelstrudel und der Strudel selbst schön saftig.

Den fertigen Apfelstrudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit der restlichen Butter bestreichen und in der Ofenmitte ca. 35 Minuten backen. Je dicker sie den Apfelstrudel einrollen, umso länger ist die Garzeit. Bitte beachten Sie, dass die Backzeit von Ofen zu Ofen etwas unterschiedlich sein kann.

Wichtig: Bevor Sie den Strudel anschneiden, lassen Sie ihn mindestens 30 Minuten ruhen. Ihn sofort anzuschneiden könnte nicht nur sehr mühsam werden, sondern es kann Ihnen außerdem passieren, dass der Apfelstrudel zu trocken wird, weil die Flüssigkeit, die sich darin gebildet hat, bei zu frühem Anschneiden herausläuft.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.